Wie k├Ânnen wir helfen?
< Alle Themen
Drucken

Was ist die Heizlast ?

Was ist die Heizlast und warum ist sie so wichtig f├╝r die richtige Dimensionierung des Heizsystems?

Grunds├Ątzlich gibt die Heizlast an, wieviel W├Ąrme das Geb├Ąude infolge eines Temperaturunterschiedes zur Umgebung verliert. Das hei├čt, wie viel Energie muss durch ein Heizsystem erzeugt werden, um das Geb├Ąude (mit bestimmten Rahmenbedingungen) beheizen zu k├Ânnen.┬á

Dabei betrachtet sie sowohl die Norm-Au├čentemperatur als auch spezifische Innentemperaturen einzelner Nutzungsfl├Ąchen (R├Ąume). Z.Bsp. wird ein Badezimmer mit 24 Grad Celsius Raumtemperatur angenommen und ein normaler Wohnraum mit 20 Grad Celsius. Des Weiteren werden die bauphysikalischen Gr├Â├čen, z.B.┬á der W├Ąrmedurchgangskoeffizient der einzelnen Geb├Ąudeteile, wie Fenster, Mauerwerk, Dachfl├Ąchen usw. in die Berechnung mit einbezogen. Au├čerdem wird der jeweilige Luftwechsel im Geb├Ąude ber├╝cksichtigt. Neben der rein nat├╝rlichen L├╝ftung ├╝ber die Fenster und T├╝ren gibt es hier auch mechanisches L├╝ftungsm├Âglichkeiten, z.B.┬á durch ein zentrales oder dezentrales L├╝ftungssystem.

Abbildung

Wenn alle Werte bekannt sind, kann die Berechnung der raumbezogenen Heizlast erfolgen. Bei dieser wird die Heizlast des jeweiligen Raumes ermittelt. Besonders bei der Auslegung eines neuen Heizsystems, wie einer W├Ąrmepumpe oder der Durchf├╝hrung des hydraulischen Abgleichs, ist diese unerl├Ąsslich.

Inhaltsverzeichnis